Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping hat sich am Mittwoch in Wladiwostok mit seinem mongolischen Amtskollegen Chaltmaagiin Battulga zu einem Gespräch getroffen.

Dabei sagte Xi, beide Länder sollten die Verbindung der Seidenstraßen-Initiative Chinas mit dem Entwicklungsweg der Mongolei fördern, die konkreten Kooperationen zwischen beiden Ländern durch große Projekte vorantreiben und den Austausch und die Kooperationen zwischen den Grenzregionen unterstützen. China unterstütze die Entwicklung der Viehzucht in der Mongolei und wolle mehr Agrar- und Viehzuchtprodukte aus der Mongolei importieren, sagte Xi.