Der Lane Xang EMU-Zug passiert am 15. Oktober 2021 die Grenze zwischen China und Laos in einem Tunnel. (Foto von Cao Anning/Xinhua)

Der stromlinienförmige Hochgeschwindigkeitszug nach „chinesischem Standard“ (EMU: Electric Multiple Unit) für die China-Laos-Eisenbahn ist am Samstag im neu gebauten Bahnhof der China-Laos-Eisenbahn in Vientiane eingetroffen. Der EMU-Zug wurde dabei offiziell an die Laos-China Railway Co., Ltd. übergeben, ein in der laotischen Hauptstadt Vientiane ansässiges Joint Venture, das für den Bau und den Betrieb der Eisenbahn zuständig ist. Die Übergabe fand im Bahnhof in Anwesenheit des chinesischen Botschafters in Laos, Jiang Zaidong, und des laotischen Ministers für öffentliche Arbeiten und Verkehr, Viengsavath Siphandone, statt.

Der auf den Namen „Lane Xang“ getaufte Triebwagen soll für den bevorstehenden Probebetrieb der Eisenbahn eingesetzt werden. Laos wurde einst das Königreich der „Lane Xang“ (auf Deutsch in etwa: Millionen Elefanten) genannt. Lane Xang - auch bekannt als „Lancang“ – ist der Name des oberen Abschnitts des Mekong-Flusses in China und symbolisiert die Beziehungen zwischen China und Laos als gute Nachbarn, gute Freunde, gute Kameraden und gute Partner.

Der Lane Xang EMU, dessen Design auf dem Fuxing-Hochgeschwindigkeitszug basiert, wird vom chinesischen Unternehmen CRRC Corporation hergestellt. Die China State Railway Group wies die Konstruktions- und Fertigungsunternehmen an, sich aktiv an die Situation im grenzüberschreitenden Verkehr anzupassen, die Bedürfnisse der Kunden voll zu erfüllen und die notwendigen Verbesserungen vorzunehmen.

Dank der fortschrittlichen Technologie ist der Lane Xang-Zug sicher, komfortabel und zuverlässig. Zudem verfügt er über eine große Fahrgastkapazität bei niedrigen Betriebskosten und erfüllt die wichtigsten Leistungsindikatoren, die für den Bahnbetrieb zwischen China und Laos erforderlich sind.

Der Zug ist in den Farben der laotischen Flagge - rot, blau und weiß - lackiert. Das Innendesign integriert Elemente der traditionellen chinesischen und laotischen Kultur und verkörpert die Vision des laotischen Volkes von einem besseren Leben und die Freundschaft zwischen den beiden Völkern.

Nach Angaben der China State Railway Group besteht der Lane Xang-Zug mit einer Höchstgeschwindigkeit von 160 Kilometern pro Stunde aus neun Waggons - darunter eine Lokomotive, ein Speisewagen, ein Erste-Klasse- und sechs Zweite-Klasse-Wagen. Insgesamt umfasst er 720 Sitzplätze.

Die klimatisierten Waggons sind geräumig und verfügen über bequeme Sitze mit Steckdosen nach chinesischem und laotischem Standard. Der Speisewagen ist gut ausgestattet, um auch die Bedürfnisse der Fahrgäste hinsichtlich Essen und Entspannung zu befriedigen. Die Bildschirme, Durchsagen und Serviceschilder sind in drei Sprachen - Chinesisch, Laotisch und Englisch - verfügbar. Der vierte Wagen mit barrierefreien Bereichen ist mit speziellen Sitzen, Handläufen, Toiletten, SOS-Ruftasten und Blindenschrift-Führungsschildern ausgestattet, um auch Fahrgästen mit Behinderung das Reisen zu erleichtern.

Die China-Laos-Eisenbahn ist ein Projekt, das die von China vorgeschlagene Neue Seidenstraßeninitiative mit der Strategie von Laos verbindet, sich von einem Binnenstaat zu einem Knotenpunkt mit Landverbindung zu entwickeln.

Die elektrifizierte Personen- und Güterbahn wird unter voller Anwendung chinesischer Management- und technischer Standards gebaut. Der Bau des Projekts hatte im Dezember 2016 begonnen und soll fünf Jahre später im Dezember 2021 abgeschlossen werden. Im Anschluss soll die Bahn dann ihren Betrieb aufnehmen.

Eine Frau mit einem Zugmodell posiert am 16. Oktober 2021 für ein Foto mit dem Lane Xang EMU-Zug am Bahnhof der China-Laos-Eisenbahn in Vientiane.

Der Lane Xang EMU-Zug kommt im Bahnhof der China-Laos-Eisenbahn in Vientiane an.

Der chinesische Botschafter in Laos Jiang Zaidong (L) und der laotische Minister für öffentliche Arbeiten und Verkehr Viengsavath Siphandone.

Zwei Frauen posieren auf dem Bahnhof der China-Laos-Eisenbahn in Vientiane für Fotos mit dem Lane Xang EMU-Zug.

Mitarbeiter der CRRC Corporation überprüfen den Lane Xang EMU-Zug im Bahnhof der China-Laos-Eisenbahn in Vientiane.

Der Lane Xang EMU-Zug kommt am 15. Oktober 2021 in der nordlaotischen Grenzstadt Boten an, nachdem er die Grenze zwischen China und Laos passiert hat.

Der Lane Xang EMU-Zug passiert am 15. Oktober 2021 die chinesisch-laotische Grenzlinie in einem Tunnel.

Der Lane Xang EMU-Zug kommt am 15. Oktober 2021 in der nordlaotischen Grenzstadt Boten an, nachdem er die Grenze zwischen China und Laos passiert hat.

Menschen am Bahnhof der China-Laos-Bahn in Vientiane posieren am 16. Oktober 2021 für Fotos mit dem Lane Xang EMU-Zug.

Eine Frau auf dem Bahnhof der China-Laos-Eisenbahn in Vientiane posiert am 16. Oktober 2021 für Fotos mit dem Lane Xang EMU-Zug.