China wird sich weiterhin dafür einsetzen, den asiatisch-pazifischen Raum aufzubauen und dem asiatisch-pazifischen Raum mehr Wohlstand zu bringen. Dies sagte der chinesische Staatspräsident Xi Jinping am Freitag in Beijing in seiner Rede auf dem informellen Treffen der APEC-Spitzenpolitiker, das per Videolink stattfand.

China lege stets großen Wert auf die Rolle der APEC, und werde die Entwicklung der APEC weiterhin unterstützen. China wolle mit allen Seiten im asiatisch-pazifischen Raum zusammenarbeiten, um eine friedliche, prosperierende und schöne Zukunft im asiatisch-pazifischen Raum zu schaffen und zu teilen und kontinuierliche Fortschritte auf dem Weg zum Aufbau einer Gemeinschaft mit geteilter Zukunft für die Menschheit zu erzielen, sagte Xi.

Die wirtschaftliche Zusammenarbeit im asiatisch-pazifischen Raum sei nie ein Nullsummenspiel oder ein politisches Spiel gewesen, sondern eine Plattform für gegenseitige Errungenschaften, gegenseitigen Nutzen und Win-Win-Entwicklung, sagte Chinas Staatspräsident.

Xi betonte, China begrüße die Unterzeichnung des Abkommens für die regionale umfassende Wirtschaftspartnerschaft (RCEP) und werde aktiv über den Beitritt zum Abkommen für die umfassende und fortschrittliche transpazifische Partnerschaft (CPTPP) nachdenken.

Zudem kündigte Xi Jinping an, dass China im nächsten Jahr ein Symposium zur digitalen Armutsbekämpfung abhalten werde, um die Vorteile der digitalen Technologie für die Beseitigung der Armut im asiatisch-pazifischen Raum voll auszuschöpfen.

Die APEC-Mitglieder müssten die Forschung und Entwicklung und den Austausch von Impfstoffen stärken und die Verfügbarkeit und Erschwinglichkeit von Impfstoffen in Entwicklungsländern fördern. China unterstütze die APEC bei der Stärkung des politischen Austauschs und des Kapazitätsaufbaus in Bereichen wie der öffentlichen Gesundheit, sagte Chinas Staatspräsident.