China hat beschlossen, für 2020 kein spezifisches jährliches Wirtschaftswachstumsziel festzulegen. Es ist eine kluge, weitsichtige und verantwortungsvolle Entscheidung, um mit der derzeit komplizierten innenpolitischen und globalen Situation umzugehen.

Die neue Erzählung im Arbeitsbericht der Regierung, der am Freitag dem Nationalen Volkskongress vorgelegt wurde, offenbart das bodenständige Prinzip der chinesischen Führung, sich den Unsicherheiten und immensen Schwierigkeiten anzupassen, die durch die neuartige Coronavirus-Pandemie und die globale Wirtschaftsrezession verursacht wurden.

Die Pandemie hat der chinesischen Wirtschaft im ersten Quartal einen großen Schaden zugefügt - das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist im Jahresvergleich um 6,8 Prozent geschrumpft.

Obwohl die Wirtschaft dank der Unterstützung der Regierung mit Sicherheit einen Aufschwung erleben wird, muss China den Schwierigkeiten, Risiken und Unsicherheiten in vollem Umfang Rechnung tragen und das Dringlichkeitsbewusstsein verstärken.

Die Ziele, die sich die chinesische Regierung in diesem Jahr gesetzt hat, sind flexibler und realisierbarer und beinhalten ein nachhaltiges Entwicklungsmodell, das davon Abstand nimmt, kurzfristige Gewinne auf Kosten langfristiger Vorteile zu erzielen.

Der Arbeitsbericht unterstreicht die Bedeutung, die der Förderung der Beschäftigung, der uneingeschränkten Nutzung der Marktkräfte und der Verbesserung der Lebensgrundlagen der Menschen beigemessen wird. Das Beschäftigungsniveau muss stabilisiert werden, wobei in diesem Jahr mehr als 9 Millionen Arbeitsplätze geschaffen werden sollen, wie es in dem Bericht heißt. Zudem wird die Wichtigkeit betont, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen.

Das Jahr 2020 ist ein besonderes Jahr für China, da sich das Land nun in der finalen Phase des Prozesses befindet, in dem die absolute Armut beseitigt und die umfassende Vollendung einer Gesellschaft mit bescheidenem Wohlstand realisiert werden soll. Das bedeutet, dass die Regierung den Menschen angemessene Wohnungen sowie medizinische und andere öffentliche Dienstleistungen zur Verfügung stellen muss.

Die Tatsache, dass kein spezifisches Ziel festgelegt wurde, bedeutet nicht, dass China seine Entschlossenheit aufgegeben hat, angesichts der enormen Schwierigkeiten weiterhin ein stetiges Wachstum zu erreichen. Um diese Ziele zu erreichen, muss China unbeirrbar an seiner Politik der Reformen und der Öffnung festhalten.

Die neue Erzählung zeigt stattdessen Chinas Entschlossenheit, realistischer, flexibler und weitsichtiger zu werden. China hat die Vision einer innovativen, koordinierten, grünen und offenen Entwicklung, die für alle da ist.

Die chinesische Wirtschaft hat nach wie vor gute Aussichten. Trotz eines absehbaren Rückgangs des BIP-Wachstums wird China laut dem jüngsten Bericht des Internationalen Währungsfonds (IWF) über die Entwicklung der Weltwirtschaft (World Economic Outlook Report) in diesem Jahr ein Wirtschaftswachstum und 2021 einen robusten Aufschwung erleben.

Daher ist klar: Kein spezifisches Ziel ist ein gutes Ziel.