Chinesische Bahn prognostiziert für 2017 über drei Milliarden Zugreisen
Quelle: german.china.org.cn  |  05.01.2017

Die Chinesische Bahn prognostiziert für 2017 rund 3,025 Milliarden Passagierreisen, wie die China Railway Corp am Dienstag auf ihrer Jahressitzung in Beijing bekannt gab.

Gemüsefarmer warten in Chenzhou in der Provinz Hunan darauf, in einen Zug zu steigen (Foto von Ende Dezember).

Damit gäbe es erstmals über drei Milliarden Zugreisen. 2016 wurden 2,77 Milliarden Reisen auf Chinas Zugstrecken gemacht, einschließlich 1,44 Milliarden Reisen mit Hochgeschwindigkeitszügen, also mehr als 52 Prozent der Gesamtreisen, so Lu Dongfu, Geschäftsführer der China Railway Corp, dem Bahnbetreiber des Landes.

Der Rekord für einen einzigen Tag lag bei 14,43 Millionen Reisen während der Goldenen Woche im Oktober. 2016 wurden über 60 Prozent der Fahrkarten online verkauft, und mehr als 40 Prozent wurden via Handys gekauft.

Dieses Jahr wird China 2.100 Kilometer eingleisige Schienen, 2.500 Kilometer zweigleisige Schienen und 4.000 Kilometer elektrische Schienen verlegen. Mit Stand von Ende 2016 hatte das Zugsystem des Landes eine Gesamtlänge von 124.000 Kilometern erreicht, einschließlich 22.000 Kilometer Hochgeschwindigkeitsstrecken, was 65 Prozent der weltweiten Gesamtstrecke der Hochgeschwindigkeitszugstrecken ist.

Vier wichtige Hochgeschwindigkeitsstrecken wurden 2016 eröffnet: Die Strecke Zhengzhou-Xuzhou, die Zentral- und Ostchina verbindet; die Strecke Chongqing-Wanzhou, die erste Hochgeschwindigkeitsverbindung zum Drei-Schluchten-Gebiet; die Strecke Kunming-Guiyang als Verbindung von Shanghai nach Kunming; und die Strecke Kunming-Baise als Verbindung von Kunming nach Guangzhou. Die neu fertig gestellte Strecke Kunming-Shanghai ist mit 2.252 Kilometern die längste Ost-West-Strecke Chinas.

China machte auch weitere technologische Verbesserungen und innovative Durchbrüche. “Vergangenes Jahr entwickelten Chinas Bahnunternehmen Hochgeschwindigkeitszüge mit einer Geschwindigkeit von 350 Kilometern pro Stunde“, so Lu, und merkte an, dass China die Rechte auf die Technologie besitze. Die Zahl der Züge, die Güter zwischen China und Europa transportiert, ist auch drastisch gestiegen. 2016 transportierten 1.702 Züge Güter zwischen diesen Märkten, ein Anstieg von 109 Prozent im Vergleich zu 2015. Am 1. Januar fuhr ein Zug mit einer vollen Ladung chinesischer Güter aus Yiwu in der Provinz Zhejiang nach London aus, eine neue Endhaltestelle für Züge aus China. Der Zug wird 18 Tage und mehr als 12.000 Kilometer fahren, bis er London's Bahnhof Barking erreicht.


TEILEN: 
Bilder China International Wirtschaft Kultur Reise